Flaschenpost N°3

01.03.2019

Menschen sind nicht einfach nur Menschen...

Menschen sind auch wahre Klassiker!

Einzigartige Persönlichkeiten, die mit den verschiedensten Facetten die Welt bereichern oder eben leider auch verschlechtern. Überall gibt es gute & schlechte oder wir sollten viel mehr sagen, in den schlechten hat es etwas gutes & in jedem guten hat es etwas negatives. Was mich jedoch immer wieder erstaunt, dass man gewissen Menschen mehr Aufmerksamkeit widmet & anderen wenig oder gar keine. Warum das so ist, ist eigentlich erschreckend. Viel hat damit zutun, dass die Menschen nach ihrer Herkunft oder Ausbildung gewertet werden. Politiker, Stars & Sternchen, berühmte Sportler, Sänger, Moderatoren, Blogger etc. Erstaunlicherweise erhalten Menschen, die mehr in den Medien sind & zum Beispiel politisch oder auch sportlich erfolgreich sind, mehr Aufmerksamkeit als andere. Nun kann man sich über Leistungen selbstverständlich streiten oder verschiedener Meinungen sein. Ich werde das hier mal offen lassen als Gedanken gut....

Wir haben uns gefragt, was es mit dem Phänomen Mensch auf sich hat & dachten uns..


Eine kleine (Privat) Geschichte der Menschen...

Es war einmal...

Ein Liebespaar, das trotz vielen Einwänden von Eltern & Umfeld geheiratet hat. Sie kämpften für Ihre Liebe & das mit vielen, grossen Hürden. Daraus entstanden 2 Kinder ein Junge & ein Mädchen. Eine Familie, neues Leben, eine neue Zukunft für Eltern & Kinder. Die Kinder hatten eine wunderbare Kindheit in einem kleinen Dorf mit rund 380 Einwohnern. Die Mutter hatte einen Volg-Laden & der Vater arbeitete als Schreiner.

Trotz der vielen Arbeit, versuchte die Mutter stets für Ihre Kinder da zu sein. Ferien wurden immer bei der Lieblingstante in Italien verbracht, dass war stets einer der schönsten Momente für die ganze Familie & die schönsten Geburtstage, die das Mädchen mit ihrer Familie in Porto San Giorgo verbringen durfte. Eine unvergessliche Zeit, die immer mit Hühnerhaut in Erinnerung geblieben war.

Eine Zeit, die niemals vergessen geht & ein Leben lang im Herzen bleibt. Die Zeit verging in Windeseile....

Der Sohn & die Tochter wuchsen heran & alles nahm seinen Lauf. Und dann passierte es, ein Einschnitt für die ganze Familie.

Der Sohn nahm sich das Leben an einem Sonntag im November in seinem Zimmer. Die ganze Familie hatte ihn gefunden & trug fortan diese Bilder in sich. Tag aus Tag ein, jeden Tag immer von neuem diese Bilder & Gedanken, warum er die Familie verlassen wollte. Der Vater wurde griesgrämiger & zog sich mehr & mehr zurück. Die Mutter stürzte sich in die Arbeit & beschäftigte sich so oft sie konnte.

Die Tochter fühlte sich alleine gelassen & unverstanden. Niemand sprach über das Geschehene & jeder versuchte einfach weiter zu machen. Doch der Schmerz in den Herzen konnte nicht vertrieben werden. Das Leben wurde schwerer mit dieser Last für jeden der drei.

Die Mutter versuchte alles zusammen zu halten, obschon sie am meisten litt. Sie sorgte stets für die ganze Familie & half wo sie nur konnte. Das Mädchen dachte oft darüber nach, wie schmerzvoll es für eine Mutter sein muss, ihr Kind zu verlieren. So entschied das Mädchen, ein Jahr in die Ferne zu gehen um niemanden zur Last zu fallen.

Nach einem Jahr kam das Mädchen aus der Fremde zurück & absolvierte eine Lehre im Verkauf. Die Nähe zu den Eltern war etwas abgestumpft durch die Distanz & Mutter wie auch Vater waren mit ihren Aufgaben in ihrer Arbeit beschäftigt. Das Mädchen wurde eine junge Frau & zog nach der Lehre in eine andere Stadt. Das Mädchen arbeitete stets wie Ihre Mutter & war fleissig. Nach 4 Jahren wurde ihr bewusst, dass sie die Welt sehen möchte & reiste in ferne Länder.

Auf einer Insel blieb sie dann 6 Jahre & lernte die grosse Liebe kennen. Aus dieser Liebe entstand neues Leben, ein Mädchen. Die Tochter reiste zu Ihren Eltern zurück mit ihrem eigenen Kind. Die Eltern schlossen das Enkelkind in ihr Herz halfen mit, das Enkelkind gross zu ziehen. Der Lauf des Lebens ging weiter, die Tochter ging arbeiten & das Enkelkind blieb bei den Grosseltern.

Die Grossmutter wurde wieder glücklicher & hatte eine neue Aufgabe. Der Schmerz über Ihren Verlust von ihrem Sohn wurde erträglicher. Der Grossvater lächelte wieder mehr & war weniger griesgrämig. Die Familie rückte wieder näher zusammen & die offenen Wunden heilten langsam.

Das Leben ging weiter.....

Die Grossmutter wird nun 89 Jahre alt & ist noch immer eine Kämpferin. Der Vater ist heute 87 Jahre alt & leidet an Alzheimer. Die Frau sorgt in diesem hohen Alter noch immer für ihren Mann & beide leben zuhause in ihrer Wohnung; seit 60 Jahren verheiratet, Zusammenhalt & Liebe.

Wir haben nun sehr weit ausgeholt zum Thema Menschen sind nicht einfach nur Menschen! Eigentlich möchten wir darauf aufmerksam machen, dass unmittelbar in unserem Umfeld & um uns herum bedeutende, besondere Menschen leben, die sehr viel getan haben oder immer noch für andere tun. Diesen Menschen sollte mehr Aufmerksamkeit, Unterstützung & Mitgefühl entgegengebracht werden. Menschen sind nicht nur einfach Menschen, es gibt viele unter uns, die in unserem Leben bedeutend sind. Schau Dich um...

Liebe Mami - Grosi, DANKE von Herzen für all die Jahre in denen Du für uns alle stark geblieben bist. Danke für all die Zeit in der Du uns unterstützt & Kraft geben hast. Danke für Deine Ausdauer & Geduld in uns. Danke für Deine Liebe zu Papi - Nono. Danke, das Du Papi-Nono pflegst & nicht ins Altersheim gibst. Danke, dass er bei Dir sein darf & für Deine Liebe, die Du für ihn empfindest & er erleben darf. Danke, dass Du uns so liebst wie wir sind. Deine Liebe macht uns Stark. Du bist unser Anker, eine grossartige Frau, die mit 89 immer noch die Schönste im Lande ist, im Herzen, wie auch vor dem Spiegel. Wir lieben Dich von ganzen Herzen & umarmen Dich ganz fescht.

Danke für alles - Gros Bisous Deine Tochter & Enkelin